Berüßungsszene im Bestattungshaus Dunkel in Mölln
Rundum sorglos

Betreuung im Trauerfall

Als Bestatter betreuen wir Sie im Trauerfall auf vielfältige Weise. Wir kümmern uns um die Überführung und Versorgung Ihres verstorbenen Angehörigen. Wir setzen uns dafür ein, dass Sie Abschied nehmen können. Wir übernehmen die Gestaltung und Organisation rund um die Trauerfeier und Beisetzung – und natürlich auch die vielen Formalitäten, die rund um einen Trauerfall zu erledigen sind. Und wenn Sie einige der Dinge selbst übernehmen möchten, als letzten Dienst für den Verstorbenen oder einfach, um etwas gegen das Gefühl der Ohnmacht zu tun, das oft mit der Trauer einhergeht – dann unterstützen wir Sie dabei, dass Sie das tun können.

Aufgebahrte Urne im Trauerraum
Entlastung

Bestattungsleistungen

  • Persönliche, umfassende Beratung und Betreuung,
    gerne auch bei Ihnen zu Hause
  • Durchführung aller Bestattungsarten
    Erd-, Feuer-, Seebestattung sowie alternative Bestattungsformen (Ruheforst, Diamantenbestattung, Luftbestattung)
  • Fachgerechte Überführung Verstorbener in einem modernen Bestattungswagen
  • Fachgerechte hygienische Versorgung, Einkleidung und Einbettung Verstorbener
  • Klimatisierte Aufbahrungsräume bei uns im Hause
  • Erledigung aller Formalitäten (Urkunden, Abmeldungen, Renten, Versicherungen usw.) sowie auf Wunsch Bereitstellung eines Zugangs für Online-Abmeldungen über unser Formalitätenportal
  • Erstellung von individuell gestaltetem Trauerdruck in eigener Druckerei
  • Eigener Abschiedsraum im Bestattungshaus
  • Organisation religiöser und weltlicher Bestattungen
  • Vermittlung von Trauerrednern und Musikern
  • Individuelle Dekoration für die Trauerfeier
  • Organisation der Kaffeetafel und des Blumenschmucks
  • Hotelreservierung für auswärtige Trauergäste
  • Einmalige Andenken in Form von individuellen Schmuckstücken mit Fingerabdruck
  • Bestattungsvorsorge inklusive finanzieller Absicherung zu Lebzeiten
Vielseitigkeit

Kreativer Trauerdruck

Der Trauerdruck dient in erster Linie der Information, der Bekanntgabe der Todesnachricht. Doch er bietet auch vielseitige Möglichkeiten, die persönliche Geschichte eines Verstorbenen zu ehren. Ob Anzeige, Trauerbrief oder Danksagung, wir gestalten ganz nach Ihren Wünschen – übrigens auch in Farbe! Dabei können Sie sich von Vorlagen aus unserem Musterbuch inspirieren lassen und auch eigene Ideen, Bildmotive, Sprüche und Zitate einbringen. Wir übernehmen für Sie die Übermittlung der Anzeige an die von Ihnen gewünschten Zeitungen. Trauerkarten und Briefe drucken wir hochwertig in unserem Hause und kümmern uns natürlich auch um Kuvertierung und Versand.

Unser Online-Service für Sie, wenn Sie Inspirationshilfen für Formulierungen in der Trauerpost suchen: Trauerspruch-Konfigurator.

Trauerdruck-Muster
Abschied nehmen

Das vergangene Leben ehren

Jedes Leben hat seine eigene Geschichte, deshalb kann auch der Abschied nie gleich sein. Unsere Erfahrung zeigt allerdings, dass es fast immer guttut, noch einmal letzte gemeinsame Momente mit einem verstorbenen Angehörigen zu verbringen. Um zur Ruhe zu kommen, vielleicht noch einmal Dinge auszusprechen, die ungesagt geblieben sind. Die Form, in der das geschieht, kann dabei ganz unterschiedlich sein: Eine offene Aufbahrung bei Ihnen, im Kreis der Familie. An einem Ort, der für den Verstorbenen und die Angehörigen von Bedeutung war. Eine Aufbahrung von Sarg oder Urne in unserem Abschiedsraum – ganz schlicht oder dekoriert mit Blumen oder mit persönlichen Gegenständen. Es gibt kein richtig und falsch, fragen Sie sich, was Sie für sich brauchen, und sprechen Sie frei heraus über Ihre Vorstellungen. Wir unterstützen Sie.

Redner bei einer Urnentrauerfeier
Mit Persönlichkeit

Den Abschied feiern

Religiös oder weltlich, in der Friedhofskapelle, bei uns im Bestattungshaus, in privaten Räumlichkeiten oder unter freiem Himmel – Trauerfeiern lassen sich an allen möglichen Orten ausrichten. Und sie lassen sich auf vielfältige Weise gestalten. Auch hier gilt: Fragen Sie nicht danach, was andere von Ihnen erwarten, fragen Sie sich, was Ihnen guttut und was der Verstorbene gewollt hätte. Schlicht oder kreativ, traditionell oder modern, schwarz oder bunt – wir finden gemeinsam mit Ihnen heraus, wie sich Ihre Wünsche umsetzen lassen.

Neben der Dekoration bestimmt die Musik maßgeblich die Atmosphäre bei der Trauerfeier. Viele Menschen entscheiden sich für klassische Stücke, es haben sich über die Jahre aber auch viele deutsche und internationale Titel als Trauermusik etabliert. Die Musik kann „von Band“ gespielt werden oder live, wobei es besonders stimmungsvoll ist, wenn die Schützengilde oder die Kameraden der Feuerwehr auftreten. Gerne nutzen wir auch unsere Kontakte zur Musikhochschule, um ein Streichquartett oder andere Musiker zu engagieren. Für weltliche Feiern vermitteln wir Ihnen außerdem einen Redner, der die richtigen Worte findet, um die Geschichte des vergangenen Lebens noch einmal in den Mittelpunkt zu stellen.

Online-Service: Finden Sie erste Inspiration für die musikalische Begleitung der Trauerfeier – in unseren Trauermusik-Playlists

Wir beraten Sie

Was kostet eine Beerdigung?

Bei allen Entscheidungen, die Sie für eine Bestattung treffen, sollten Sie Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen folgen. Für die Kosten bedeutet das, es gibt nicht das eine Produkt „Bestattung“, das wir zu einem Festpreis anbieten könnten. Stattdessen sprechen wir zunächst im Detail über Ihre Wünsche für das Grab, die Feier, den Blumenschmuck, den Trauerkaffee und vieles mehr. Anschließend erstellen wir für Sie einen Kostenvoranschlag, der Ihnen eine genaue Vorstellung davon gibt, welche Kosten in Ihrem Fall zu erwarten sind.

Damit zu dem emotionalen Ausnahmezustand im Trauerfall nicht noch eine  finanzielle Notsituation hinzukommt, geben wir Ihnen in der Beratung auch immer Hinweise, wo Sie gegebenenfalls sparen und dennoch würdevoll und nach Ihren Vorstellungen Abschied nehmen können. Manchmal wird die Bestattung dadurch sogar noch persönlicher – etwa wenn der Verstorbene statt in einem sogenannten Totenhemd in der eigenen Kleidung eingebettet wird.

Zusammenhänge verstehen

Wie setzen sich Bestattungskosten zusammen?

An dieser Stelle geben wir Ihnen zunächst einen allgemeinen Überblick darüber, wie sich Bestattungskosten zusammensetzen – nicht auf alle Positionen haben wir Einfluss. Beispielsweise fallen die Friedhofsgebühren auf jedem Friedhof unterschiedlich hoch aus und hängen außerdem von der Bestattungsart und der Beisetzungsform ab. Grundsätzlich setzt sich eine Bestattung aus diesen Kostenblöcken zusammen:

Kosten und Gebühren

  • Dienstleistungen des Bestatters
    z. B. Überführung, Sarg, Gestaltung der Trauerfeier, hygienische Versorgung, Trauerkarten
  • Fremdauslagen für Leistungen Dritter
    z. B. Traueranzeige in der Zeitung, Redner, Blumenschmuck, Kaffeetafel nach der Beerdigung
  • Gebühren
    z. B. Friedhofsgebühren, Kirchengebühren, Sterbeurkunden
  • Folgekosten
    z. B. Grabpflegekosten
Aufgebahrter Sarg im Trauerraum
Unbürokratische Unterstützung

Finanzierungshilfe für die Bestattung

Grundsätzlich achten wir in der Beratung darauf, Ihr Budget für die Bestattung jederzeit im Blick zu behalten. Doch schon allein durch den Kauf der Grabstelle ist eine Bestattung oft eine finanzielle Herausforderung, die nicht jeder auf Anhieb aus dem Ersparten oder aus dem Erbe bestreiten kann. Um es Ihnen in dieser Situation leichter zu machen und Ihnen auch bei einem „Engpass“ die Finanzierung einer würdevollen Bestattung zu ermöglichen, arbeiten wir für Sie mit der Adelta-Finanz AG zusammen. So können wir Ihnen grundsätzlich 21 Tage Zahlungsziel anbieten, in Sonderfällen bis zu 90 Tage. Außerdem bieten wir Ihnen verschiedene Teilzahlungsmöglichkeiten mit einer Laufzeit von 3 bis 24 Monaten an.  Unser Partner, die Adelta.Finanz AG, sorgt für eine bequeme und unbürokratische Abwicklung.

Engelsfigur
Bestattungskosten

Fragen und Antworten

Die Kosten der Bestattung muss der Bestattungspflichtige tragen. Und das sind in der Rangfolge der Ehegatte, der Lebenspartner, die volljährigen Kinder, die Eltern, die volljährigen Geschwister, die Großeltern oder die volljährigen Enkelkinder. Sollten alle Bestattungspflichtigen ein Einkommen unterhalb des Sozialhilfesatzes haben, kann beim zuständigen Sozialamt ein Antrag auf Bestattungsbeihilfe gestellt werden. Bewilligt die Behörde die volle Beihilfe, wird nach einem festgelegten Satz die kostengünstigste Beerdigung durchgeführt.

Sind Sie als bestattungspflichtiger Angehöriger nicht in der Lage, für die Kosten einer angemessenen Bestattung aufzukommen und kann der Betrag auch nicht aus dem Erbe aufgebracht werden, ist es möglich, beim Sozialamt einen Antrag auf Übernahme von Beerdigungskosten nach SGB XII, § 74 zu stellen. Es werden nur Kosten für eine ortsüblich angemessene Bestattung übernommen.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass ein Urnenreihengrab preiswerter ist als ein Erdreihengrab. Dennoch sollten Sie die Entscheidung für eine Feuerbestattung nicht allein von den Kosten abhängig machen, da es auch für eine Erdbestattung preisgünstige Varianten gibt. Berücksichtigen Sie außerdem, dass bei einer Feuerbestattung Gebühren für die zweite Leichenschau durch den Amtsarzt sowie Kosten für die Einäscherung anfallen. Zudem werden bei der Feuerbestattung ein Sarg und eine Urne benötigt.